Die Teammitglieder

Christian Freudenmann - Projektleiter freudenmannsimplikus.de
Als begeisterter und langjähriger Musiker hat er schon viele Male Notenständer auf- und wieder abgebaut. Mit der pfiffigen Idee des auf Knopfdruck aufspringenden Notenständers will er mit seinem Team ein Produkt entwickeln, welches ihn insbesondere wegen der damit verbundenen technischen wie organisatorischen Herausforderungen reizt. Als zielorientierter Student mit politischem Feingefühl und dem Willen, das Team zur Höchstleistung zu motivieren, sammelt er bei diesem Projekt die erste Erfahrung als Projektleiter. In seiner Freizeit ist Christian unter anderem in variierenden Disziplinen sportlich aktiv und spielt Bassposaune im Sinfonischen Blasorchester des Badischen Konservatoriums.

Philip Hausner - Konstruktion hausnersimplikus.de
Als Leiter der Konstruktion ist er verantwortlich für einen der wichtigsten Teilbereiche des Projekts. In Zusammenarbeit mit den Teammitgliedern entstehen immer wieder neue Ideen den innovativen Notenständer umzusetzen und zu gestalten. Dieser Teamgeist und die technische Herausforderung den bisher komplizierten Aufbau eines Notenständers zu vereinfachen, begeistern den Studenten an diesem Projekt. In seiner Freizeit steht Philip oft in der heimischen Garage und setzt sich mit technischen Problemen seines Mountainbikes auseinander, oder kämpft als Spieler einer Volleyballmannschaft um den nächsten Sieg.

Jens Otomierczyk - Beschaffung & Qualitätssicherung otomierczyksimplikus.de
Aufgrund seines bisherigen Werdegangs im kooperierenden Unternehmen des dualen Studiums konnte Jens schon viele Erfahrungen in der Beschaffung sammeln, welche er in das Simplikus-Projekt miteinbringen kann. Aufgrund seiner Affinität zur Technik fiel Ihm die Entscheidung dem „Simplikus-Team“ beizutreten leicht. Neben seiner Funktion als Beschaffungsorgan, was das Ermitteln von Bezugsquellen und Einkaufspreisen beinhaltet, beteiligt sich Jens ebenfalls an den konstruktiven Tätigkeiten. Zum einen kann er seine Ideen miteinfließen lassen und zum anderen schon in der Entstehung des neuartigen Produktes beschaffungsrelevante Kriterien berücksichtigen. Dazu zählt beispielsweise das Einsetzen von Standardbauteilen und gut zu beschaffenden Materialien und Komponenten.

Matthias Boxheimer - Produktion boxheimersimplikus.de
Als Posaunist ist der gebürtige Pfälzer in mehreren Orchestern aktiv und daher bestens mit der bisherigen Problematik sowie mit den Anforderungen des Marktes an ein Neuprodukt vertraut. Von Beginn an überzeugt von der Produktidee, hat er sich dem Verantwortungsbereich der Fertigung angenommen, weil er in der Schnittstelle zur Konstruktion seinen praktischen Bezug ins Projekt einfließen lassen und den Grundstein für die Serienreife des Simplikus legen kann. Hierbei kommt ihm neben seinen technischen Affinitäten und seiner zielorientierten Arbeitsweise die Erfahrung aus diversen Projekten im Fertigungsbereich während des dualen Studiums zugute.

Christian Eiden - Controlling & Fundraising eidensimplikus.de
Der ambitionierte Student möchte während seiner Ausbildung möglichst viele Funktionsbereiche kennen lernen, um so besser entscheiden zu können, wo es später mal hingehen soll. Am Controlling und Fundraising reizen ihn besonders die strategische Planung und der Kontakt mit unterschiedlichen Menschen. Christian wollte es sich auf keinen Fall entgehen lassen, hautnah bei der Entwicklung eines vollkommen neuartigen, qualitativ hochwertigen Produkts dabei zu sein: „Als ich von der Idee des neuartigen Notenständers erfahren habe, ist mir eingefallen, wie ich mit 11 Jahren den Schraubverschluss meines herkömmlichen Notenständers zerstört habe und wollte sofort in das Simplikus-Team“ In seiner Freizeit probiert Christian gerne unterschiedlichste Sportarten mit verschiedenen Adrenalinspiegeln aus.

Katharina Heid - Strategisches Marketing heidsimplikus.de
Als kreativer Kopf der Gruppe bietet ihr das Marketing als Schnittstelle zu den technischen und wirtschaftlichen Vorlesungsinhalten eine neue und spannende Herausforderung. Katharina gefällt an ihrer Funktion zum einen das Kennenlernen von möglichst unterschiedlichen Themengebieten ihres Studiums. Insbesondere reizt sie daran aber auch der Kontakt zu Menschen, die sie für den innovativen Notenständer genauso begeistern will, wie sie selbst von dem Projekt begeistert ist. In ihrer Freizeit, beim Badminton, beweist sie nicht nur ihre Schlagfertigkeit, sondern auch ihr Durchsetzungsvermögen in einem männerdominierten Team.

Carl Klinck - Recht und Kommunikation klincksimplikus.de
Der hochmotivierte Student westfälischer Herkunft hat mit der Rechts- und Kommunikationsabteilung genau sein Steckenpferd gefunden. Von der technischen Raffinesse des Notenständers fasziniert, ist es sein Bestreben, dieses Wissen auch rechtlich zu schützen. Zu diesem Zwecke nutzt Carl nicht nur seine in Wirtschaftsrecht gesammelten Erfahrungen, sondern auch seine persönliche Motivation. Wenn er grad mal nicht über Anforderungen an die Patentanmeldung nachdenkt, weiß er seine schöpferischen Kräfte auch bei der Konstruktion und Fertigung des Notenständers einzubringen. Praktische Erfahrungen in der Mechanik sammelte er schon bei vielzähligen Reparaturen seines Fahrrads, was auch gleichzeitig sein liebstes Hobby ist.